Umfragen

Umfrage Ausgabe 42/18

Sind Sie für die Selbstbestimmungsinitiative?

Umfrage Ausgabe 41/09

Der Kanton Basel-Stadt hat ein Plakat, das für die Initiative zum Verbot der Minarette wirbt, verboten. Grosse Schweizer Verlage boykottieren das entsprechende Inserat. Stimmen Sie ab: Waren diese Entscheide korrekt?

20.1%

Ja.

79.9%

Nein.

Teilnahmen gesamt(1021)
Umfrage Ausgabe 40/09

Wir haben Schattenseiten von Le Corbusier publik gemacht: Der grosse Schweizer Architekt bewunderte die Nazis. Ihre Reaktion?

44.1%

Auch ein Genie kann sich mal irren. An Le Corbusiers Bedeutung ändert dies rein gar nicht.

44.1%

Schluss mit der Verdrängung. Leben und Werk müssen unter diesem Gesichtspunkt neu bewertet werden.

11.0%

Ich bin unschlüssig.

Teilnahmen gesamt(117)
Umfrage Ausgabe 39/09

Was halten Sie vom neuen Bundesrat Didier Burkhalter?

31.8%

Er ist sozial kompetent, ruhig und doch hartnäckig: Deshalb wird er viel bewegen.

36.0%

Er ist ein eher profilloser Etatist: Grosse Spuren wird er so nicht hinterlassen.

32.2%

Ich habe noch keine Meinung über Burkhalter.

Teilnahmen gesamt(236)
Umfrage Ausgabe 38/09

Wie stimmen Sie über die eidgenössische Vorlage «für eine befristete Zusatzfinanzierung der Invalidenversicherung durch Anhebung der Mehrwertsteuersätze» ab?

48.2%

Ja.

48.1%

Nein.

3.6%

Noch nicht entschieden.

Teilnahmen gesamt(939)
Umfrage Ausgabe 37/09

Wen würden Sie am 16. September in den Bundesrat wählen? (Umfrage Runde 2)

13.7%

Didier Burkhalter (FDP)

26.1%

Christian Lüscher (FDP)

16.1%

Dick Marty (FDP)

21.9%

Jean-François Rime (SVP)

22.2%

Urs Schwaller (CVP)

Teilnahmen gesamt(329)
Umfrage Ausgabe 36/09

Wen würden Sie am 16. September in den Bundesrat wählen? (Umfrage Runde 1)

23.3%

Didier Burkhalter (FDP)

2.3%

Dominique de Bumann (CVP, ausgeschieden)

16.9%

Christian Lüscher (FDP)

30.6%

Jean-François Rime (SVP)

26.9%

Urs Schwaller (CVP)

Teilnahmen gesamt(484)
Umfrage Ausgabe 35/09

Wer hat Ihrer Meinung nach am meisten Schuld an der Eskalation der Krise Schweiz-Gaddafi?

15.5%

Bundespräsident Merz.

32.0%

Aussenministerin Calmy-Rey.

18.6%

Die Genfer Justiz.

33.9%

Die Schweizer Behörden trifft keine Schuld, denn Verhandlungen mit einem Diktator wie Gaddafi sind praktisch unmöglich.

Teilnahmen gesamt(891)
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.