Umfragen

Umfrage Ausgabe 29/18

Wie beurteilen Sie das Treffen von Trump und Putin?

Umfrage Ausgabe 51/17

Sind Sie der Meinung, dass Kirchen auch in der Nacht ihre Glocken erklingen lassen dürfen?

58.4%

Ja. Das hat mancherorts Tradition.

32.9%

Nein. Am Tag ist es in Ordnung. In der Nacht jedoch überflüssig.

8.6%

Das ist für mich Lärm und gehört ganz verboten.

Teilnahmen gesamt(811)
Umfrage Ausgabe 50/17

War es richtig von Donald Trump den Umzug der amerikanischen Botschaft in das schon seit 1995 vom US-Kongress als Hauptstadt anerkannte Jerusalem bekanntzugeben?

56.8%

Ja. Richtig, überfällig und die Einhaltung des Wahlkampfversprechens.

5.1%

Ich weiss ja nicht so recht.

38.0%

Nein. Das giesst nur Öl ins Feuer!

Teilnahmen gesamt(841)
Umfrage Ausgabe 49/17

Soll CVP-Nationalrat Yannick Buttet nach den bekanntgewordenen Vorwürfen aus dem Nationalrat zurücktreten?

40.6%

Ja. Mit allem was man schon weiss hat er sich als NR untragbar gemacht.

36.9%

Man sollte abwarten, ob es zu einer Verurteilung kommt oder nicht.

22.5%

Nein. Jeder macht mal Fehler. Das ist alles nicht so schlimm.

Teilnahmen gesamt(510)
Umfrage Ausgabe 48/17

Gastautor Martin Alder plädiert in der aktuellen Woche für die „Vollgeld-Initiative“. Sind Sie für Vollgeld?

36.8%

Ja

42.4%

Nein

20.8%

Ich kenne mich da noch zu wenig aus.

Teilnahmen gesamt(337)
Umfrage Ausgabe 47/17

SP-Präsident Christian Levrat will der Islam den Landeskirchen gleichstellen. Wie stehen Sie zu dieser Frage?

7.2%

Gute Idee. Alle grösseren Religionsgemeinschaften sollten einen öffentlich-rechtlichen Status erhalten.

45.3%

Es soll so bleiben wie es jetzt ist mit den bestehenden Landeskirchen.

47.6%

Ich bin für eine vollständige Säkularisierung. Religion sollte eine Privatangelegenheit sein.

Teilnahmen gesamt(881)
Umfrage Ausgabe 46/17

Soll die Schweiz weitere Kohäsionszahlungen in der Höhe von 1.3 Milliarden Franken an die EU leisten?

12.4%

Ja. Das schafft eine gute Basis für Verhandlungen.

23.3%

Nur wenn die Zahlung mit Vorteilen für die Schweiz verknüpft wird.

64.2%

Nein. Einseitige Zahlungen sind so oder so nicht hinnehmbar.

Teilnahmen gesamt(878)
Umfrage Ausgabe 45/17

Der Zürcher Sicherheitsvorsteher Richard Wolff (Alternative Liste) hat angeordnet, dass die Stadtpolizei künftig bei Mitteilungen zu Verbrechen die Nationalitäten der Täter nicht mehr nennen soll. Finden Sie das richtig?

9.1%

Ja

90.9%

Nein

Teilnahmen gesamt(968)
Platin-Club

Salut Salon: «Liebe», im KKL Luzern

Freitag, 12. Oktober 2018 um 19.30 Uhr