Heiland der Freiheit

Wie aus dem braven Luzerner Jungfreisinnigen Nicolas A. Rimoldi in der Pandemie ein Jugendidol wurde.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Bruno Mair

18.09.2021|21:04 Uhr

@Dancer ... ganz wie Sie möchten.

Brigitte Miller

18.09.2021|18:39 Uhr

@Markus Dancer: Das meinte ich ja. Man sagt , Reisen bildet, Herr Hammer reiste offenbar und lebte an verschiedenen Orten, was zu offener Sichtweise führen soll. Ob ich Herr Hammer besuche? Das wird schwierig, ich habe kein Zertifikat.

Markus Dancer

18.09.2021|13:00 Uhr

B.M: Besuchen Sie Herrn C. Hammer? Reisen bildet nicht automatisch immer! Aber wenn der Reisende sich bilden will u. sich die Zeit dafür nimmt - dann ja!

Brigitte Miller

18.09.2021|08:28 Uhr

Heute heizt der Blick wieder gegen die "sich radikalisierenden Corona-Skeptiker". Auch Herrn Rimoldis Name wird erwähnt. Könnte man da nicht mal juristisch dagegen vorgehen?

Miran Raouf

18.09.2021|01:15 Uhr

Übertriebene Weltoffenheit führt manchmal auch zu Akzeptanz von Inakzeptablem. Ob es in der früheren Schweiz möglich gewesen wäre solche freiheitsberaubenden Corona-Massnahmen zu etablieren, bezweifle ich. Es ist übrigens kein Zufall dass demokratische Systeme sich in Territorien mit klaren abgeschlossenen Grenzen und Bevölkerungen mit identitätsstiftenden Werten etablierten.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier