Wetter-Schamanen und Klima-Prediger

Die Professoren Thomas Stocker, Reto Knutti, Sonia Seneviratne und Co. nutzen den Starkregen, um ihre Theorien zu zementieren. Das ist das Gegenteil von Wissenschaft.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

Kommentare

Jürg Brechbühl

27.07.2021|21:26 Uhr

@Claudio Hammer: Niemand sagt, Hochwasserschutz sei billig. War es noch nie.

Jacqueline Marugg

27.07.2021|14:44 Uhr

watch: https://www.youtube.com/watch?v=G_NYNt1I6-Q The Dimming: Exposing The Global Climate Engineering Cover-Up

Bruno Mair

26.07.2021|21:50 Uhr

Wer nicht glauben will, muss fühlen.

Claudio Hammer

26.07.2021|19:37 Uhr

Brechbühl: Wenn ich mir aktuell die Wetterereignisse über ganz Europa so anschaue, von London unter Wasser dito Teile Mitteleuropas, in Sardinien brennt es, in Griechenland ist eine Megahitzewelle bis 8. August angekündigt, in den USA lodert es schon viel früher als normal usw. usw. Da kann die Politik nicht einfach zuschauen, entweder sie versucht diese CO2/Methan Emissionen zu reduzieren oder man konzentriert sich einfach auf va. bauliche Schutzmassnahmen aller Art, aber das wird sauteuer werden. Die Politik sollte nun mal bestmöglich koordinieren zw. Wissenschaft und Bürger.

Jürg Brechbühl

25.07.2021|15:55 Uhr

@Claudio Hammer, Sie schreiben über Politik, nicht Wissenschaft. Genau das ist der Kern der Dinge: Auch das IPCC macht Politik und behauptet, es sei alles nur Wissenschaft.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier