Femizid in Würzburg

Was offensichtlich ist, spricht niemand aus: Der muslimische Terrorist aus Somalia tötete nur Frauen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

(PLZ: Falls Sie im Ausland wohnen, nur die ersten vier Stellen)

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Gert Steger

05.07.2021|12:53 Uhr

Wie der "Stern" schreibt, wurde der mutmaßliche Messerstecher in Chemnitz von Nazis angegriffen, und damit seine Tat rein menschlich wohl irgendwie verständlich. Klonovsky meint dazu: Merke, zum ersten: Der „Angriff” der mutmaßlichen Neonazis geschah nicht „mutmaßlich”, denn der mutmaßliche Messerbandit hat ihn ja selber bezeugt.

Jürg Brechbühl

30.06.2021|21:16 Uhr

Zitat: "Der islamische Frauenhass, der in keiner Relation zu dem steht, was Frauen, die sich hierzulande gerne über nicht korrekt gegenderte Wörter aufregen, sonst gewohnt sind." -- Danke für den Klartext. Ich habe grad eine Woche Feldkurs mit genderisierten Studierenden Student*Innen hinter mir. Es gibt ungefähr sechs gender-korrekte Schreibweisen und keine ist orthografisch und grammatikalisch korrektes Deutsch. Dafür scheitern dieselben Frauen, wenn sie einfache wissenschaftliche Sachverhalte in verständlichem Deutsch wiedergeben sollen. Sie geben sich mit Stereotypen zufrieden.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier