Learning by Doing bei der NZZ

Die Schweizer Medienbranche ist keine Exportindustrie. Die NZZ ist die einzige Ausnahme.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

(PLZ: Falls Sie im Ausland wohnen, nur die ersten vier Stellen)

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Jürg Brechbühl

13.01.2021|22:10 Uhr

Ja, klar und nehmen wir doch als Vergleich den Tagi: Die Ziehtochter von Res Strehle, die linke Umweltaktivistin und post-68er-Weichspüler-Sozialistin Judith Wittwer lief den Zürcher davon zur Süddeutschen Zeitung. In den drei Jahren davor schasste der Tagi-Verlag sämtliche Redaktoren, die dem Geldmacher-Prinzip zu links waren. Dieses linksextreme Gesinde gründete dann die "Republik" und machten sich bei "Heidinews" verdient. In Zürich bleibt nur der Sumpf der Pseudo-Linken, der Anpasser und Opportunisten ohne eigene Gesinnung. Die Folge sind die schrumpfenden Leserzahlen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier