Der Anstoss kam vom Zürichsee

Hinter der berüchtigten «Anpasser-Rede» von Bundespräsident Marcel Pilet-Golaz stand der freisinnige Nationalrat und Chefredaktor Theodor Gut.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Albert Zimmermann

04.05.2021|11:42 Uhr

da bleibt nur zu sagen... wie Emil beim Blinker-Test. Gut- nicht gut- Gut- nicht gut- Gut- nicht gut.

Hans Georg Lips

04.05.2021|00:31 Uhr

@M.Spycher: Nein. Das Problem ist weitherum bekannt. Aber genau aus dem von Ihnen genannten Grund haben wir eine unfähige, Milliarden verschleudernde, in die eigenen Taschen wirkende schon fast terroristische und allgewaltige Verwaltung. Wer ausser Velofahrern (nach unten treten, nach oben buckeln) geht da schon hin? Wichtig ist für die die work life balance, Betonung auf Life. Ein unfähiger Schulkommandant förderte einen unbrauchbaren Sohn. Die miserablen Beförderungen von Jeanmaire hatten in der nächsten Schule für manche Karrieristen böse Auswirkungen. Nur einer von ca 40 UO konnte "weitermachen".

Markus Spycher

01.05.2021|20:58 Uhr

@HG.Lips. Wer in unserer Armee gedient hat, weiss um die Wichtigkeit von Vitamin B. Jeanmaire wäre ein schlechter Vater gewesen, hätte er sich nicht für seinen Sohn stark gemacht. Ich lernte jenen übrigens als liebenswürdigen Zeitgenossen kennen, weil er nach der Strafverbüssung in unserem Quartier wohnte. Einmal sassen wir zufällig vor dem Mittagsmenü in der Quartierbeiz. Jeanmaire lobte bei der Wirtin das Siedfleisch über alle Massen und meinte dann, sodass es jeder hören konnte: "Zähes Rindfleisch habe ich nämlich in der Kiste genug gegessen". - Waren Sie am 4-Tage-Marsch in Holland?

Hans Georg Lips

30.04.2021|15:27 Uhr

Das verwundert nicht. Das Strammstehen war in gewissen Kreisen hier gern gesehen. In meiner RS und UOS mussten wir ja noch Gewehrgriff bis zu blutigen Fingern, einen flotten Marschschritt (fürs holländische Fernsehen) üben und erlebten die Korruption unseres Schulkommandanten Jeanmaire (ja dieser) an vorderster Stelle, als er dafür sorgte, dass sein militärisch völlig unbrauchbarer Sohn (Student) doch noch weitermachen durfte. Aber wir haben ihn vorher noch militärisch geschliffen. Dä arm Siech.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier