Dreyfus-Affäre unserer Zeit

Der Fall Assange ist der grösste Justizskandal der modernen Demokratie, der Sündenfall der westlichen Welt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

(PLZ: Falls Sie im Ausland wohnen, nur die ersten vier Stellen)

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Beat Porcellini

13.01.2021|10:19 Uhr

Habe selten einen so absurden Text gelesen, wo lebt dieser Autor eigentlich?? Roosevelt sagt einmal, dass in der Politik nie etwas einfach passiere, es sei schon lange vorher diskutiert und dann entschieden worden. Dass dabei "in höherem+ Interesse auch getrickst und beschissen wird, davon gibt es jede Menge Beispiele in der Geschichte. Dass aber einer glaubt, er müsse streng geheimes Material an die Öffentlichkeit bringen, das muss strengstens bestraft werden, im Kriegsfall mit der Todesstrafe! Solche Veröffentlichungen können Kriege auslösen. Würde dann der Autor die Verantwortung tragen?

Markus Dancer

12.01.2021|11:34 Uhr

WW: Wer ist der "Staat", wer oder was macht den Staat aus? Wie kann es geschehen, dass Bürger schweigen, trotz himmelschreiender Ungerechtigkeit?

Werner Widmer

08.01.2021|22:56 Uhr

Er tut mir auch leid, aber er hat gegen den Staat, also die Allgemeinheit verstossen. Manchmal ist es gut, manchmal fehl am Platz. Einerseits will man im Privaten eine Geheimsphäre schaffen, in die nicht eingedrungen werden darf, anderseits dürfen sich die Organe der Öffentlichkeit nicht schützen. Alles soll offen sein. Je nachdem wem es hilft und wie der "Mainstream" ist.

Brigitte Miller

08.01.2021|09:05 Uhr

Ein selten guter spannender Text. Hoffentlich findet er bei vielen Leuten Beachtung. Julian Assange kann einem Leid tun.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier