«Anfang des Aufschwungs»

Der Anlagestratege André Kistler vergleicht die Störung der Wirtschaft durch das Coronavirus mit Erfahrungen bei früheren Epidemien. Er kommt zum augenöffnenden Befund: Die Welt ist heute widerstandsfähiger denn je.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Dancer

04.03.2020|07:48 Uhr

... viel "robuster"! Stimmt, ist aber zynisch! Im Klartext heist das, die Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung in Europa, Nord/Süd-Amerika, Asien haben keine Ersparnisse um 1 Monat ohne Arbeit zu überleben od. eine aussergew. Rechnung von 1000 Dollar zu bezahlen, z.B. Arzt od. Spital). Dort ist der Schaden also absolut minimal! Die Eliten, wenn sie Geld im Trillionenhöhe verzocken, bedienen sich, wohlverstanden gratis, bei den Banken. Die Verluste bündelt man u. werden an die Pensionskassen zwangsverkauft! Das Sysgem ist wahrlich äusserst ROBUST!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier