Macrons Intimfeind

Der flamboyante Junganwalt Juan Branco treibt Frankreichs Präsidenten in die Enge. Er brachte mit einem Sex-Video Macrons Kronfavoriten fürs Pariser Stadtpräsidium zu Fall. Mit dubiosen Mitteln und Spiessgesellen kämpft er für die totale Transparenz und wider die «Scheinheiligkeit»..

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Dancer

04.03.2020|06:53 Uhr

Macron ist sein eigener Feind! Ein Core-Elitist, getragen von den privaten-globalen-transnationalen Netzwerken, die 2 Dinge wollen: Wirtschaftliche u. Pol. Dominanz u. viele, viele willige leicht manipulierbare, nicht selber denkfähige, system-gläubige Arbeits- u. Konsumsklaven. Er liegt jedoch nicht immer falsch! Es scheint mir, dass immer mehr Leute sich in der Rolle als Sklaven wohl fühlen! Globale Konkurrenz zwingt logischerweise die franz. "Errungenschaften, wie viel Urlaub, kurze Lebensarbeitszeit usw. aufzugeben, Macron versucht's u. er will ein besseres Verhältnis mit Russland!

Nannos Fischer

02.03.2020|20:05 Uhr

Ramakrishna sagte: Wenn man sich einen Dorn in den Fuss getreten hat, nimmt man einen andern Dorn, um sich jenen herauszuziehen und wirft dann beide weg.

Jürg Brechbühl

27.02.2020|16:38 Uhr

Fazit: Die spinnen die Gallier.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier