Verräter oder Freiheitsheld?

Gegner sehen in Julian Assange einen «High-Tech-Terroristen». Verteidiger hingegen loben den Gründer von WikiLeaks als Robin Hood radikaler Transparenz im Dienst der Meinungsfreiheit. Der Mann selber gibt ein schillerndes, zwiespältiges Bild ab. Jetzt muss er sich vor Gericht verteidigen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Hans Georg Lips

24.02.2020|13:51 Uhr

Wir haben schon genug Genfereien. Gewisse Wichtigtuer mischen sich überall da ein wo sie nichts zu suchen haben. Aber himmelschreiende Rechtsfälle wie in der WW beschrieben, lösen sie nicht. Das ist rufschädigend für die Schweiz. Das Genfer Pack, angefangen beim Lügner Ziegler (Professorengehalt bzw. Pension) über muslimische Vergewaltigergrössen mit Schweizer Pass(!) und Finanzsauereien tragen bei zum sich verschlechternden Ruf unseres Landes. Linksintellektuelle Soziwirtschaft, billigste Kopie des Pariser juste milieu. Pfui.

Werner Haltinner

23.02.2020|21:49 Uhr

Ich hoffe er kommt in Freiheit. Bleibt am Leben, bekommt Schweizer Asyl und Leib- und Lebensschutz. Der grösste Gangster sitzt mit blondgelbem Toupet an der Spitze in den USA und manipuliert die Gesetze und Menschen exakt so, dass i h m nichts-passiert und nichts nachgewiesen kann.

Werner Widmer

23.02.2020|17:42 Uhr

Die Frage ist einfach: Was ist das Resultat von Assanges Tätigkeit? Wie viel Tote und Verletzte gab es? Ohne Geheimnisse funktioniert keine Gesellschaft. Treu und Glauben stehen höher als das Recht auf Information. Und dann ist es immer eine Frage der Perspektive; auf welcher Seite man steht.

Hans Georg Lips

22.02.2020|15:05 Uhr

Das ist nicht unser Bier und die Genfer sollen die Finger davon lassen.

Markus Dancer

20.02.2020|03:50 Uhr

Assange ist 100% kein Spion u. kein Verräter, sondern ein mutiger Publizist, der die Machenschaften der 1% Clique u. deren politischen Tentakeln mittels gesammelten Informationen öffentlich macht! Wer sonst würde dieses Bürger-Recht einfordern?! Was da die USA und GB machen ist wohl eine der widerlichsten Affären der modernen Justizgeschichte im Westen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier