Intern: Seibt, Stucky, Keller-Sutter, Collombin, Korczak

Die 19-jährige Naomi Seibt gilt gemeinhin als «Marionette» der Klimaleugnerszene, als «Anti-Greta» mit «rechter Brachialrhetorik». Bei unserem Besuch in Münster treffen wir auf eine schüchterne Teenagerin, die zaghaft grüsst. Erst beim Umweltthema blüht sie auf, wenn sie scharfsinnig und leidenschaftlich ihre Skepsis am menschengemachten Klimawandel begründet. Sie betont, dass sie nicht gegen Greta sei, sondern für die Meinungsfreiheit einstehe. mehr

 

Niemand weiss, wer den geheimnisvollen Bericht geschrieben hat, der die gegenwärtige Hysterie um die Crypto AG ausgelöst hat. Das holperige, fehlerhafte Englisch schliesst einen CIA-Verfasser so ziemlich aus. «Ah, du bist also der Typ im Verwaltungsrat dieser CIA-Firma», soll der damalige Bundesrat Kaspar Villiger zu Nationalrat Georg Stucky, seinerzeit Verwaltungsrat der Crypto AG, gesagt haben. Aufgrund solch dubioser Quellen wird jetzt der frühere Zuger National- und Regierungsrat als Gestalt der Finsternis gebrandmarkt. Redaktor Christoph Mörgeli zeigt, was die Schweiz und der Kanton Zug dem freisinnigen Steuersenker Georg Stucky verdanken. mehr

 

Wie weit darf eine Bundesrätin gehen, wenn sie in einem Abstimmungskampf die Position der Landesregierung gegen eine Volksinitiative vertritt? Justizministerin Karin Keller-Sutter hat kürzlich die Kampagne gegen die Begrenzungsinitiative gestartet, die am 17. Mai zur Abstimmung kommt, und dabei Behauptungen über das bilaterale Verhältnis Schweiz-EU aufgestellt, denen widersprochen werden muss. Wir haben die gravierendsten Verzerrungen aus bundesrätlicher Quelle näher angeschaut. mehr

 

Die Schweizer Skirennfahrer sind so gut unterwegs wie schon lange nicht mehr. Der Sieg im Nationencup ist nur noch Formsache. Unser Autor Thomas Renggli nimmt dies zum Anlass, in die goldene Ära des helvetischen Skisports zurückzuschauen – und in eine Zeit, in der ein Mann die Pisten herunterraste, der mit seinem Wagemut, seinem Stil und seiner Abenteuerlust bis heute fasziniert: Roland Collombin. Der Walliser war quasi die Antithese zu Saubermann Bernhard Russi, gönnte sich gerne ein Gläschen Weisswein, musste seine Karriere nach einem fürchterlichen Sturz aber schon früh beenden. Er selber sagt: «Alles halb so wild. Bernhard war nicht so seriös, wie alle denken, und ich war nicht so verrückt.» mehr

 

Dreissig Jahre war Dom Sierot, das jüdische Waisenhaus von Warschau, sein Lebensinhalt gewesen. Bis er 1942 seine 200 ihm anvertrauten Kinder in die Gaskammern von Treblinka begleitete. Janusz Korczak gehört mit seinem menschlichen Beispiel zu den ganz grossen Pädagogen unserer Zeit. Korczak gilt als Begründer der Kinderrechte. Er war überzeugt, dass Kinder gegenüber Erwachsenen Freiräume brauchten und früh lernen sollten, ohne die Intervention von Eltern oder Lehrern Entscheidungen zu treffen und Urteile zu fällen. Eine bis heute gültige Maxime. mehr

 

Ihre Weltwoche

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier