Was Superbanker Dimon besser macht

Seit 2006 steuert Jamie Dimon den Bankgiganten J. P. Morgan. Unter ihm überstand die Bank die Finanzkrise und wurde zum wertvollsten Finanzinstitut der Welt. Wie hat er das geschafft?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Hans Georg Lips

13.02.2020|14:30 Uhr

Dazu zwei Ueberlegungen. Die Schweizer Geschäfte sind jetzt in Liechtenstein, Luxembourg (tax ruling) und Irland. Schweizer Banken sind jetzt "stubenrein". / Gegen J. P. Morgan laufen jetzt mehrere Klage der US wegen erwiesener, fortgesetzter Manipulation der Edelmetallmärkte (Gold und Silber). Die Klagen richten sich nicht nur gegen Händler, die bereits ihre Schuld zugegeben haben wg. Spoofing etc., sondern - und das ist neu - gegen J. P. M. selbst.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier