Hexenjagd im Schoggiland

Die Swiss verbannt Läderach-Schokolade aus den Fliegern, weil sich die Besitzer der Firma privat gegen die Homo-Ehe engagieren. Die Airline fügt sich damit einem Mob, der die freiheitlichen Grundwerte attackiert. Das Protokoll einer medialen Treibjagd. Am Anfang standen tendenziöse Medienberichte.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mini, elektrisch

Der ikonische Kleinwagen kommt endlich in einer strombetriebenen Variante. ...

Von David Schnapp
Jetzt anmelden & lesen

Früher ein Makel, heute ein Joker

Heidi Klum sucht auf Pro Sieben zum 15. Mal nach «Germany’s Nex...

Von Dominique Feusi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Jakob Robmann

14.02.2020|17:53 Uhr

Egal wer über die Läderachs herzieht. Wir wünschen der Familie und der Firma Läderach weiterhin viel Erfolg, denn sie produzieren weitherum die besten Süssigkeiten. Wir haben seit Jahrzehnten immer die besten Erfahrungen mit der Firma gemacht. Die Swiss soll sich ein Konkurrenzprodukt kaufen, es wird niemals die Qualität von Läderach bringen.

Michael Wäckerlin

11.02.2020|23:28 Uhr

Sich von einer Zusammenrottung militanter Babykiller moralische Belehrungen anhören zu müssen. Auch eine Zeitdiagnose.

Hans Baiker

07.02.2020|20:56 Uhr

Spycher: Beim Schliessmuskel, den ich meine, muss jedermann seine genetische Beschaffenheit akzeptieren. Das wird sich in der verbleibenden Entwicklung des Homo sapiens nicht mehr ändern. Ich halte mich an die vorgegebene Evolution, davon kann der Schliessmuskel, den Sie wohl meinen, nicht betroffen werden.

Markus Spycher

07.02.2020|11:35 Uhr

@Baiker. In Foren sieht man immer wieder, dass der Schliessmuskel auch bei oralem Durchfall nicht mitmacht.

Hans Baiker

07.02.2020|01:07 Uhr

Homo sei eben auch Natur, wird uns gepredigt. Beim Schliessmuskel macht sie leider nicht mit, was auch für Frauen gilt. Jeder Arzt kann den Missbrauch diagnostizieren. Der Artikel vermittelt duchwegs die verkehrte Welt, die am 9.2. unter Artenschutz gestellt werden soll. Wird die Aenderung angenommen, werden alle Dämme brechen. Parlamente schon heute und künftig die Justiz werden nur noch Knete in den Händen dieser Gutmenschen sein.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier