Myanmars gefangene Prinzessin

Lange wurde Aung San Suu Kyi glorifiziert, heute will man nichts mehr von ihr wissen.Das eine ist so falsch wie das andere.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Yvonne Flückiger

23.10.2020|09:08 Uhr

Ich sehe das gleich wie @Markus Dancer und gebe ihm hier ein "like".

Roger Wipf

22.10.2020|12:18 Uhr

Bin seit 2002 schon über 30 Mal in Burma gewesen. Da stehen in Yangon im selben Quartier seit Jahren Pagodas, Moscheen, Hindu Tempel und christliche Kirchen. alles ohne Probleme. das einige, was sich in den letzten Jahren geändert hat, ist dass man nun häufig verschleierte Frauen sieht. Myanmar wehrt sich gegen die Übernahme von Islamisten. Nur weil wir dies hier zulassen, können wir Myanmar nicht verurteilen, weil sie sich dagegen zur Wehr setzen.

Markus Dancer

22.10.2020|06:38 Uhr

Aung San Suu Kyi kämpft gegen die Islam-Invasion in ihrem Land! Das passt natürlich den Europäischen und Amerikanischen Globalisten nicht! So einfach ist die Geschichte! Europa wird zugedeckt mit EU u. Brexit "Bullshit" die echte Gefahr wird ignoriert - Islam u. China! Warum??

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier