«Die Schweiz hält stand»

Thomas Hirschhorn hat für die Weltwoche das Titelblatt dieser Ausgabe entworfen. Der Schweizer Künstler, der seit den achtziger Jahren in Paris lebt, erzählt, wie er im Corona-Lockdown auf das Sujet «Simone Weil» kam, äussert sich zur Lage der Nation und über das Herunterreissen von Denkmälern.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Spycher

04.08.2020|12:12 Uhr

Ob die Brillenfassung (siehe Bild) des Herrn Hirschhorn wohl auch aus Hirschhorn besteht? Wäre auch eine Form von Kunst.

Paul Reichmann

02.08.2020|17:25 Uhr

Die Mehrzahl der Künstler im Westen hat es schwer in Zeiten eines transnational verordneten Bildungsauftrages gemäß den Vorgaben eines Antonio Gramscis zu überleben. Für all jene, denen Gramsci nichts sagt: Er ist der Cheftheoretiker, der im Gegensatz zu Marx die Revolution von oben & darüber die Vernichtung des christlichen Abendlandes mit den Methoden des Kulturfaschismus einfordert. Seine kritische Theorie ist das Rezeptbuch dazu: Die Frankfurter Schule & Ableger die staatlich geförderten Apostel. So werden arme Künstler gezwungen sich das "Herunterreissen & Beschmieren" zu Eigen zu machen!

Hans Baiker

01.08.2020|19:44 Uhr

Was mir nicht bekannt ist, ob Herr Hirschhorn sich jemals bei Herr Blocher für diese Entwürdigung entschuldigt hat. Falls nicht ist diese Selbstdarstellung verkehrte Welt.

Tro Cen

01.08.2020|14:26 Uhr

"Ich habe eine Mission, die ich mir selbst gegeben habe, nämlich: Kunst als Werkzeug zu verstehen ..." erinnert irgendwie an die Katholische Kirche, Stalin, Mussolini ...

Ignaz Schmucki

31.07.2020|13:38 Uhr

Thomas Hirschhorn ist der "Künstler", der sich damit gefiel, in Paris ein Portrait des damaligen BR Blocher bepissen zu lassen. Ihm in der Weltwoche eine wohlwollende Plattform zur Verfügung zu stellen und dies in der Sondernummer zum 1. August, ist verfehlt. Ich scheisse auf Hirschhorn - und seit seiner Aktion in Paris darf ich beanspruchen, dass dies Kunst ist.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier