Waffe der Verzweiflung

Rassismus und Wahlkampf in den USA.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

(PLZ: Falls Sie im Ausland wohnen, nur die ersten vier Stellen)

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

18.06.2020|09:22 Uhr

@Hartmann: Beschreiben Sie Ihr nettes Freudenhaus umfassend. Auf Schlagworte kann man kaum in der Tiefe antworten, auf Suggestivwunschfragen schon gar nicht. Sie sollten Hr. Hammer nicht soviel 'unterstellen'...

Michael Hartmann

17.06.2020|15:34 Uhr

selk, die heutige schweiz macht dem hammer freude. eu, bilaterale, liberalismus, offenen gesellschaft, ehe für alle. nun, macht ihnen das auch freude? gute frage, gell.

Michael Hartmann

17.06.2020|15:33 Uhr

floyd hat nicht geschossen, lips.

Hans Baiker

16.06.2020|21:30 Uhr

Der Fall Floyd kommt für die Dems gerade zur richtigen Zeit. Dessen Instrumentalisierung durch die Linke fällt wesentlich mehr auf, lieber Herr Hammer, als etwa diejenige durch Trump. Auch in der CH hat die Linke keinen Tag die BR-Wahl von Blocher akzeptiert. Der Vorwand Rassismus wird als dankbares Perpetuum so weit getrieben werden, bis das Wort schwarz nicht mehr verwendet werden darf. Dass es um einen polizeilichen Übergriff geht, der allerdings auf der ganzen Welt so eingeübt wird, steht schon weit im Hintergrund.

Hans Georg Lips

15.06.2020|14:46 Uhr

@Fred Debros: Sie erfahren hier ja nur den ständigen brain wash, ausgeführt von denjenigen, die im Nachgang der Sowjetunion immer noch den Krieg gewinnen wollen, den Linken und ihre Staatszersetzenden Mitläufern, den Oekologisten. Die Nichtanerkennung der Gewählten erfahren Sie bestens in den USA selbst. Pelosi hat noch keinen einzigen Tag die Wahl von Trump anerkannt und agitiert permanent gegen ihn. Die Feinde der USA kommen eben auch aus den USA selbst. Und wenn das so ist, darf man sich über den USA Hass hier nicht wundern. Leider haben solche Idioten vergessen wer sie vor dem Gulag rettete.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier