"Das chinesische Virus"

Der Kampf gegen das Coronavirus ist auch ein Kampf der Kulturen: Das autoritäre China trifft auf das freiheitliche Amerika. Die Frage, welches staatliche Immunsystem das Virus besser bewältigt, entscheidet über die künftige Weltordnung.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Spycher

30.03.2020|17:52 Uhr

@Dancer. Meine chinesischen Verwandten in Chongquin waren entsetzt, als sie erfuhren, dass wir in der Schweiz keine Masken tragen und haben sich spontan anerboten, mir welche zu schicken.

Michael Hartmann

29.03.2020|22:15 Uhr

Donnie hat es zwei Monate verpasst, zu handeln. Er musste noch zuerst die Kollektion der Tochter einführen und die republikanischen Geschäftskollegen ihr Ding durchziehen lassen, bevor er die Grenze schloss. Ach ja, wir alle wissen schon seit Monaten, woher das Corona-Ding gekommen ist. Wir wissen aber auch, wer Hoax geschrien hat. LACH.

Michael Hartmann

29.03.2020|22:10 Uhr

Wo ein Markt ist, ist auch ein Anbieter. Dancer, im Gegensatz zu Ihnen würde ich nie nach China gehen. Egal, aus welchem Grund. Aber Sie als liberaler Thinktank haben sich da wohl eine goldene Nase verdient. Sie werden auch nicht der Letzte sein. Da können Sie sicher sein.

Ernst Jeker

29.03.2020|14:42 Uhr

Wissenschaftler und Mainstreammedien verschweigen wohl absichtlich, dass Wuhan Hochsicherheits-Virentestlabors unterhält, daher nicht auszuschliessen, dass der epidemische Coronavirus aus einem dieser entwich. Rätselhaft bleibt auch der plötzliche Tod eines 34-jährigen Arztes/Forschers in Wuhan, wo die ersten Erkrankungen ausgemacht wurden. Winde und Stürme trugen wohl auch zur Verbreitung bei, da Viren laut Wissenschaft über lange Zeit aktiv bleiben. Dass Chinesen alles essen, was kreucht und fleucht hat jahrhundertealte Tradition, daher ist eine tierische Übertragung sehr fraglich.

Markus Dancer

27.03.2020|04:02 Uhr

M.S: Waren Sie schon mal in China? Die "Lust" nach exotischem Tierfrass in China war noch nie so gross! Waren Sie schon mal auf einem dieser einschlägigen "Wetmarkets"? Wissen Sie wie dort (lebende) Tiere gehalten werden? Das ist nicht eine Frage des Wohlstandes sondern der Kultur. Tourismus: Wir versuchen bei uns (SO-Asien) die Touri-Massen in geordnete Bahnen zu lenken, Anbieter zu beraten und Lösungen zwischen Offiziellen und privaten, meist kleinen Anbietern, zu finden. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich mitten im Geschehen, ich weis von was ich spreche.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier