Hurra, wir leben noch

Menschen wachsen in Grenzsituationen nicht über sich selbst hinaus. Sie werden nicht plötzlich freundlich und hilfsbereit, wie sie es vorher nie waren. Dennoch gibt es in Krisen wie dieser so etwas wie positive Kollateralschäden.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Peter Bernhard

22.03.2020|08:34 Uhr

Danke Herr Broder, "Der Hamburger Klein-verleger und Gross-bürger Jakob Augstein ..." brachte mir in seiner Austauschbarkeit eine kräftige Prise Humor in den Tag!

Bruno Mair

21.03.2020|15:00 Uhr

@Müller. „Corona ist eine kurzfristige Sache“ (?) Wie kurzfristig denn bitte? Woher wollen Sie das bitte wissen? NIEMAND weiss das, nicht mal die Virologen (und wenn dann auch nur mit vagen Annahmen) auch SIE wissen das nicht, Herr Richard Müller.

Richard Müller

21.03.2020|10:54 Uhr

Corona ist eine kurzfristige Sache. Das Klima hingegen wird es bis kurz vor dem Verglühen unseres Planeten in einigen Milliarden Jahren geben. Wer die Menschen dauerhaft kontrollieren und unterdrücken will, setzt daher weiterhin auf das Klima. Obwohl jeder halbwegs Vernünftige längst begriffen hat, dass die deutsche Energiewende ein gigantisches Desaster ist, hat Söder mit dem Vorschlag, jetzt die horrenden Abgaben auf Strom auszusetzen, einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Das Klima als Machtinstrument zu verlieren, ist die grösste Sorge der Linken und Grünen.

Brigitte Miller

20.03.2020|14:48 Uhr

Man sollte diesen Geistesriesen einmal Twitter und Co. für eine Weile wegnehmen. Nichts von ihnen zu hören wäre eine Wohltat.

Daniel Schmidlin

19.03.2020|16:29 Uhr

Wir sind gerade dran, unseren ganzen Wohlstand in die Mottenkiste verschwinden zu lassen. Ich hoffe, wir finden diese Kiste dann wieder mal.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier