Schau vorwärts, nicht zurück

Paul Hälg hat als Sika-Präsident in der Schweizer Wirtschaft mehr verändert als die meisten seiner Kollegen. Die Firma steht für ein sagenhaftes Wachstumsmodell, hinterlässt aber Rechtsunsicherheit.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Werner Widmer

11.03.2020|15:05 Uhr

Die Eigentumsrechte wurden richtiggestellt. Es ist falsch, wenn eine relativ kleine Minderheit eine Firma total beherrschen kann (52% Stimmrecht). Das mag gehen für eine Firma, die nicht an der Börse kotiert ist.

Jürg Brechbühl

05.03.2020|08:36 Uhr

Von wegen der Rechtsunsicherheit. Unser Aktienrecht gehört revidiert. Bösrsenkotierte Aktiengesellschaften mit Sitz in der Schweiz sollen zwingend die Mehrheit des Verwaltungsrates aus der Schweiz haben und auch die Geschäftsleitung. Wo Schweiz darauf steht, muss Schweiz darin sein. Was die CS und die UBS betrifft, so beschmutzen diese Firmen den Namen der Schweiz. Man sollte ihnen das S und die Schweiz im Namen verbieten.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier