Ewig lockt der Weltenbrand

Die Priester der Apokalypse legen sich gerne den Mantel der Wissenschaft um – und kommen damit durch. Die menschliche Faszination für Endzeitprediger ist unzerstörbar.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Dancer

06.03.2020|05:59 Uhr

R.M: Ich stimme Ihnen absolut zu!

Richard Müller

05.03.2020|15:08 Uhr

Die universitäre Wissenschaft hat schon unglaublich viel Mist hervorgebracht. Doch momentan kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass erhebliche Teile unserer Hochschulen mehr und mehr zu gigantischen Irrenanstalten umfunktioniert werden. Dabei ist nicht mehr erkennbar, ob die Studenten oder die Professoren den höheren Grad an geistiger Verwirrung vorweisen können. Sie scheinen sich laufend gegenseitig zu überbieten. Genderismus, Feminismus, Ökofanatismus und viele weitere schwere Krankheiten werden an den Hochschulen in harmonischer Geschlossenheit liebevoll zelebriert statt geheilt.

Jürg Brechbühl

05.03.2020|08:30 Uhr

Es ist leider schlimmer, als der Autor schreibt. Die Panikmache wird genutzt, um ökofaschistische Regierungsformen einzuführen. Frisch von Stanford haben wir hier an der ETH die Professor Doktor Rachael Garrett. Sie zählt auf, welche Verhaltensweisen der Welt schaden. Sie schärft den Studenten ein, dass sie einander gegenseitig beobachten sollen, abweichendes Verhalten der Professorin melden, damit diese disziplinierend eingreifen kann. Weil das ganze zwischen Schlagwörter von Biodiversität und Ecosystem Services gepackt ist, lassen sich 79 erwachsene Schweizer das einfach so gefallen.

Markus Dancer

05.03.2020|03:40 Uhr

Kurzum: Je mehr "homo sapiens" desto mehr Lügen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier