Tout Berne liess sich gerne blenden

Jahrzehntelang schädigte der glamouröse Franz A. Zölch Private und Institutionen. Wenn dem Multi-Millionen-Schwindler nun der Prozess gemacht wird, blickt auch die Berner Gesellschaft in den Spiegel.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Kurt Siegrist

12.03.2020|12:09 Uhr

Sehr geehrter Herr Engeler. Dieser Bericht ist eine ausgezeichnete, mutige und klärende Dokumentation was da für Günstlingswirtschaften in der Schweiz am werkeln sind.

Werner Widmer

10.03.2020|22:55 Uhr

Mitholz ist ein schlechtes Beispiel, um etwas wegzustecken. Dass es jetzt wieder hervorgeholt wird, ist der Skandal; Vor allem wie es abgewickelt werden soll. Man muss nur einen Plausibiltätstest machen, ob da überhaupt etwas hochgehen könnte und warum. Vergleiche Blindgänger aus den Weltkriegen ausserhalb der Schweiz. Da gibt es noch viel grössere Mengen von Sprengstoffansammlungen, welche nie hochgehen und nicht entsorgt werden. Aber eben wegen Mitholz lässt man sich von Bern mit vermeintlichen Risiken blenden. Es sollte geglaubt werden und die Oberen von Bern haben ihr Geschäft.

Markus Spycher

09.03.2020|14:46 Uhr

Ich bitte Sie, Herr Schmucki: Der von Ihnen so benannte "begnadete Sauhund" war immerhin Ehemann von Lisi Z., SVP-Regierungsrätin und valable Bundesratskandidatin. Ihre Frage, ob ehrverletzend oder nicht, möchte ich beantworten mit "auf am Boden Liegende schlägt Mann nicht".

Jürg Brechbühl

07.03.2020|03:07 Uhr

@Redaktion, mein Beitrag vom 06.03.2020|16:52 Uhr hat einen peinlichen Tippfehler. Es sollte "Wegschauen" heissen, nicht "Weschauen". Korrigiert Ihr mir das bitte?

Ignaz Schmucki

06.03.2020|17:08 Uhr

Könnte man dies unter dem Titel "ein begnadeter Sauhund" zusammenfassen - oder wäre dies bereits ehrverletzend?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier