Als die Swissair rief

In den höchsten Sphären geriet der Manager Hannes Goetz in eine fundamentale Zeitenwende. Im Dezember ist er 85-jährig verstorben.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Eilige Sportler und Gourmets

Eine gelungene Saison in Klosters; das Gespür des Gemeindepräside...

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Dancer

14.01.2020|13:11 Uhr

Der Mann hat sicher grosse Verdienste, aber mit der Sabena hat sich die Swissair effektiv eine blutige Nase geholt!

Richard Müller

13.01.2020|10:43 Uhr

Schön, dass wenigstens die Weltwoche Hannes Goetz fair zu würdigen weiss. Was der Mann bei Sika und Georg Fischer geleistet hat, verdient sehr viel Anerkennung. Mit dem Alcazar-Projekt hätte er wohl einmal mehr alles richtig gemacht. Doch die Swissair stand schon 1993 so im Lichte der Öffentlichkeit, dass er nicht mehr frei und unternehmerisch agieren konnte. Jetzt wird ihm weitherum grosses Versagen vorgeworfen. Hannes Goetz war einer der letzten Manager mit gutschweizerischer Bodenständigkeit, brillanter Intelligenz und überragender Menschlichkeit.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier