Als wär’s ein Stück Rind

Der israelisch-französische Agronom Didier Toubia produziert Fleisch, ohne Tiere zu schlachten. Die Kuh wird durch Inkubatoren ersetzt, in denen Zellen zum Steak zusammenwachsen. Toubia glaubt an ein Milliardengeschäft.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Rottweilers Zähmung

«Der Kapitalismus ist moralisch bankrott und steuert geradewegs auf e...

Von Urs Gehriger

Tulpen und Rosen

Auch gleichgeschlechtliche Paare sollen heiraten dürfen. Doch die Ehe ...

Von Peter Keller
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Ulrich Thomet

22.02.2019|08:04 Uhr

Es wäre interessant zu wissen, woraus die Nährlösung für die Zellkulturen hergestellt wird. Diese wurde bislang aus Kälberserum hergestellt. Wenn der Ausgangsstoff für dieses Fleisch aus tierischen Produkten besteht, ist es lediglich ein teurer, unnötiger Umweg.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier