Orbán, Salvini, Strache und Le Pen ist es sauwohl in der EU

Die SVP war die Vorläuferin der Rechtspopulisten in Europa, ihre Kampagnen waren deren Blaupausen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Nazis

Y en a-t-il encore?...

De Roger Köppel

Kommentare

Jürgen Althoff

08.02.2019|01:33 Uhr

Mit EU, EURO und der unsäglichen Frau Merkel lässt sich doch wunderbar leben, solange man bei Deutschland unbeschränkt und ohne ernsthafte Zahlungsverpflichtung in Billionenhöhe anschreiben lassen kann, Herr Orban muslimische Migranten fern hält und sich in letzter Konsequenz niemand an Verträge halten muss. Aber es deutet sich an, dass der Zahlesel erlahmt: Die Stromversorgung steht jetzt schon auf Kippe (Strompreis- und versorgungsqualität, Blackoutgefahr) und schürt Abwanderungsgedanken wichtiger Firmen und Fachleute. Die Autoindustrie wackelt aus ideologischer Dummheit.

Rainer Selk

07.02.2019|17:24 Uhr

Verdrehungen und Unsinn lesen wir zu Hauf! Was Hr.Bodenmann hier los lässt, überschreitet bei Weitem alles, was in seiner Rubrik 'seriös' sonst erscheint. M. a. W.: der total senile Blödsinn. Roter Knopf gedrückt. Lach.

Hans Baiker

07.02.2019|14:53 Uhr

B. offenbart uns die typische Gedanken- und Gefühlswelt einesLinken. Dafür bin ich ihm dankbar. Er könnte, sollte eigentlichMaduro erklären. Die Linken verstehen es immer raffinierter und in immer kürzerer Zeit alles an die Wand zu fahren, undSchuld am Ende anderen zu geben. B. weiss wie das funktioniert. Unsere unmittelbare Bedrohung von aussen istdie EU. Er könnte sich historische Verdienste um die CH erwerben, den Zeitgenossen Blocher in den Schatten stellen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier