Wenn die EU die Lufthoheit hat

Wirtschaftsorganisationen rufen nach einem Rahmenabkommen mit der EU. Sie würden besser mal schauen, wie die Luftfahrtindustrie sich das Leben unter dem EU-Regime einrichten muss.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Dancer

04.02.2019|10:05 Uhr

H.G.L: Sie koennten am Ende Recht haben. 40% der Bevoelkerung hat Migrationshintergrund und keinen Bezug zur Geschichte unseres Landes. 60% sind nicht in der Lage ein Abstimmungspamphlet zu verstehen. Nichts waehrt ewig, die Jahre der Confoederatio Helvetica sind gezaehlt. Wenn die Leute sich doch als Fress-Sklaven wohler fuehlen, kann man nichts machen. Die Geschichte beweist es, Freiheit u. Selbstbestimmung hatten es immer schwer, es braeuchte einen besonderen Menschenschlag um solches zu erhalten, den gibt es in der CH nur noch als Kleinstgruppe. Der Rest sind stupide Erbsenzaehler.

Hans Georg Lips

01.02.2019|08:52 Uhr

Die Herren in Bern können jetzt lernen wie die EU England in den Sack steckt.Die EU Salamitaktik uns gegenüber hat schon Wirkung erzielt. Statt alles vorerst einmal abzulehnen kotzen wir uns gegenseitig an wg. all den unzumutbaren Schweinereien die man häppchenweise an uns weitergibt. Wo ist Tell, Winkelried? Den machten sie kaputt, denn wir hätten einen, Blocher. Die Kamarilla in Bern (der feine Schwaller!!!)haben den Besten hinausgeekelt. Jetzt sind nur noch akademische Jasager und das dumme (60%) Volk da und die verkaufen uns.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier