«Anfänge eines kalten Krieges»

Der Handelskrieg zwischen den USA und China drohe zu einem bewaffneten Konflikt zu eskalieren, der schlimmer enden könne als der Erste Weltkrieg, warnt Henry Kissinger, 96, Doyen der amerikanischen Aussenpolitik. Noch sei Zeit, eine Katastrophe zu verhindern.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Decision Day

The general elections on December 12th are the most important in decades. T...

By Robert Tombs

Kommentare

Rudolf R. Blaser

08.12.2019|21:18 Uhr

Kissinger ist ein Kriegsverbrecher. Immerhin kann der Doyen 4 Erfolge aufweisen: Durch Verrat hat er Nixon erfolgreich abgesetzt! Er hat es auch verstanden, für seine Kriegsverbrechen, NIE vor einem Nürnberger Tribunal gezerrt zu werden. Als Mitglied der Akademie ist es ihm auch gelungen, einem GAUKLER, wie dem Zimmermann, alias Bob Dillan zu einem NP zu verhelfen und die USA zu einer SCHURKENNATION zu degradieren. Diese sind aber zum Glück mit einem Yellowstone gesegnet, welche sie mit 2'500 km3 Asche zudecken wird. Ich wünsche ihm jedenfalls KEIN Glück auf seiner Reise in unsere bessere Welt.

Hans Baiker

06.12.2019|00:24 Uhr

Shanghai ist aus dem Nichts in wenigen Jahren zum weltgrössten Hafen für zivile Güter geworden. Der Motor: Globalisierung, Quersubventionierung, Informationsbeschaffung. Der wichtigste Promoter waren die USA, insbesondere die Dems. China als Verbündeter gegen Russland zu gewinnen, kann ein Hintergedanke gewesen sein. Gegen China braucht der Westen Russland als Verbündeten. So wie China Russland gegen den Westen braucht. Strategisches Denken liegt den Dems immer weniger wie auch unseren Linken nicht.

Peter Wolff

05.12.2019|21:33 Uhr

"Kissinger ist ein Kriegsverbrecher. Seine Zeit ist nun vorbei, sie hat 96 Jahre zu lange gedauert.": Mephisto lebt ewig.

Markus Dancer

05.12.2019|13:56 Uhr

Kissinger ist selber ein "Falke" eine Kriegsgurgel! Die Chinesen haben sich mit dem Diebstahl u. der Annexion der Westphilippine Sea ganz SO-Asien gekrallt und damit die Kontrolle fast des ges. Pazifik! In Afrika sind sie unbeliebt, bauen aber Infrastrukturen und bringen Kisten voll mit Geld. In Europa kaufen sie gerade die Infrastrukturen einiger osteuropäischen Länder (darunter auch "failed States)) auf. Die CH ist auch ein Zielland für chinesische "Investitionen". Im eigenen Land wird das System der totalen Kontrolle der Bevölkerung 2020 Tatsache sein, das "Social Credit System" steht!

Marco B

05.12.2019|02:01 Uhr

Kissinger ist ein Kriegsverbrecher. Seine Zeit ist nun vorbei, sie hat 96 Jahre zu lange gedauert.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier