Offene Rechnungen

Der freisinnige Ex-Regierungsrat und Beinahe-Bankratspräsident Matthias Michel betont im Zuger Ständeratswahlkampf seine «vorbildlichen Charaktereigenschaften». Der bekennende Velofahrer kommt jetzt aber bei einer skurrilen Weiterbildungsgeschichte ins Schleudern.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Impeachment?

Trumps Feinde versteigen sich in Wunschdenken. Und blenden die Fakten aus....

Von Amy Holmes
Jetzt anmelden & lesen

Er will dafür sorgen, dass alles gut wird

ETH-Klimaphysiker Reto Knutti würde mit seinem ganzen Geld darauf wett...

Von Erik Ebneter
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Dancer

09.11.2019|05:36 Uhr

Soviel zum Thema: "POLITHUREN" - aber wir leben eben in einem (noch) freien Land! Jeder darf seine eigenen Entscheidungen treffen - bis zu einem gewissen Grad.

Nannos Fischer

07.11.2019|18:47 Uhr

Michel Jun. spricht ausdrücklich ebenfalls von «rationalem und differenziertem Denken, ambitionierter Lebenshaltung». Im hier beschäftigenden Zusammenhang dürften es einfach diese Charaktereigenschaften gewesen sein, die über die Integrität ein bisschen die Oberhand behalten haben, im Sinne von Prioritätensetzung und Werteabwägung. Die Integrität findet im Michelschen Kosmos aber unfehlbar den ihr gehörigen Platz: auf der Website. Ends aller Enden dürfte es für die Zuge KB weitaus besser sein, wenn sie nicht einen Schnellbleichebanker aufgepfropft bekommt, der bloss etwas zu verstehen meint.

Rainer Selk

06.11.2019|19:12 Uhr

Hinter der Hand geflüstert: Da kommen noch viel mehr FDPler ins Schleudern, wie wir in Kürze sehen werden.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier