Europa ist ihm nicht genug

Mit Schweizer Geld hat Ralph Winter eines der grössten Immobilien-Unternehmen Europas aus dem Boden gestampft. Jetzt wittert der Selfmade-Multimillionär neue Chancen in der Globalisierung eines neuen Wohntrends. Ein Tag im Leben des öffentlichkeitsscheuen Immobilien-Tycoons.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

(PLZ: Falls Sie im Ausland wohnen, nur die ersten vier Stellen)

Kommentare

Markus Dancer

17.10.2019|07:42 Uhr

Dieses "Co-Living" wird vielerorts in Asien bereits praktiziert! Mini-Condos (auch zur Umgehung von restriktiven Eigentum-Limmits für Ausländer) mit grosszügigen Freizeit und Gemeinschaftsräumen, Swimmingpools u. einem rigorosen Sicherheitskonzept sind gang und gäbe u. schiessen wie Pilze aus dem Boden, nur der Name Co-Living ist neu. Das Konzept auf möglichst wenig Grundfläche das Maximum an Nutzung u. Profit rauszuholen ist vielleicht für die schläfrige Immobilienbranche in Europa neu, aber nicht für uns hier in Asien.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier