Rezept: Forellen- und Erbsenmousse

Für 4 Personen als Vorspeise

Zutaten Forellenmousse

200 g geräucherte Forellenfilets
125 g Frischkäse
40 g Meerrettich-Mousse (Dyhrberg)
4 TL Olivenöl extra vergine
1 TL Meerrettich, scharfwürzig (Schamel)
1 TL scharfer Senf (Coleman)
2 TL Limettensaft
Schale einer Bio-Zitrone
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einige gezupfte Korianderblätter
Rosa Pfeffer als Dekoration

Zubereitung

Die Forellenfilets mit den andern Zutaten bis auf den Koriander mischen und mit dem Stabmixer pürieren. Den Koriander mit der Masse vermengen. Die Mousse zugedeckt vier Stunden kühlen. Herausnehmen und 15 Minuten stehen lassen. Die Masse mit einem Löffel verrühren, abschmecken

Zutaten Erbsenmousse

250 g Gartenerbsen
1 Stängel englische oder marokkanische Minze, Blätter gezupft
Salz, Pfeffer
1 TL Tafelbutter
1 TL Limettensaft

Zubereitung

Gartenerbsen mit Salz, Pfeffer würzen, im kochenden Wasser mit der Butter blanchieren. Wasser abschütten, Erbsen etwas ausdampfen lassen, Minzenblätter und Limettensaft hinzugeben und sofort mit dem Stabmixer pürieren.

Zutaten Kartoffeln

4 kleine Kartoffeln (Raclette)
Salz
Olivenöl extra vergine
Fleur de Sel

Zubereitung

Kartoffeln mit der Schale im Salzwasser weich kochen, Wasser abschütten, Kartoffeln schälen und halbieren (längs oder quer, nach Vorliebe).

Anrichten

Mit zwei Suppenlöffeln die Forellenmousse zu Nocken formen und auf den Tellern anrichten, Erbsenmousse ebenfalls als Nocke auf die Teller geben.
Die halbierten Kartoffeln hinzulegen, mit etwas Olivenöl beträufeln und eine Prise Fleur de Sel darüberstreuen. Über die Forellenmousse, ein wenig grob zerdrückten rosa Pfeffer streuen.

Lesen Sie auch

Operation Kakaobohne

Manche finden, er mache die beste Schokolade des Landes. Der Berner Oberl&a...

Von Florian Schwab

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier