Abgaben und Abgänge

Neue Kampfflugzeuge, höhere Benzinpreise, doppelte Heizölsteuer, eine Abgabe auf Flugtickets, zwei Wochen «Papi-Urlaub»: Die abgelaufene Herbstsession wird richtig teuer. Der Sessions-Check von Peter Keller

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Achtung, Gefahr

Um Klicks und Aufmerksamkeit zu generieren, haben Journalisten, so scheint&...

Von Tamara Wernli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Juerg von Burg

08.10.2019|21:11 Uhr

Die Energiewende in D. ist nachweislich gescheitert und was tun wir: denselben Blödsinn. Intelligenz ist irgendwie anders.

Hans Baiker

05.10.2019|18:29 Uhr

Mein sparsamer Citroen brauchte 7 Liter bei ca. 40000 km jährlich aus beruflichen Gründen. Das ergibt Mehrkosten von Fr. 336.--. Die Fr. 400.-- von Keller sind als Durchschnitt, den Berufsverkehr mit einbezogen, nachvollziehbar.

Markus Spycher

04.10.2019|10:07 Uhr

@H.G.Lips. 15 Liter? Da fahren Sie sicher einen alten Jeep oder ein kugelsicherer 2.5 Tönner. Warum nicht gleich einen Armeepanzer, der ca. 50 Liter braucht und wo nota bene keine Treibstoffsteuer vorgesehen ist? 1968, als das ehemalige EMD noch aus dem Vollen schöpfen konnte, durften Beamte ihre Privatfahrzeuge intern um einiges günstiger betanken als dämliche Zivilisten landauf landab. Ahnen Sie, warum unsereiner damals aufbegehrte?

Marcel Egli

03.10.2019|18:32 Uhr

Die Volksverräter in Bern treiben uns mit den Abgaben in den Bankrott. Wenn überhaupt, dann gibt es Wärme- und Kältephasen. Zahlreiche Professoren auf RT Deutsch «der fehlende Part» beweisen, dass das Thema Klimawandel total überzeichnet wird. Die Modelle basieren auf unwissenschaftlichen Szenarien fern ab von der Realität. Emittierendes CO2 aus den Ozeanen, Veränderungen auf der Sonne werden unterschlagen, Korrelationen werden falsch dargestellt, etc. Eine Energieversorgung mit Sonnen- und Windenergie ist unmöglich. Wann orientiert man endlich die Bevölkerung über den Unsinn.

Hans Georg Lips

03.10.2019|16:40 Uhr

@Spycher: Eines meiner Autos verbraucht 15 Liter. Ich fahre keine Distanzen mehr, das andere 8,5 Liter. Beide Marken bzw. alle Hersteller lügen massiv. Interessant ist ja, dass man beim sichtbaren Niedergang der Benzin- und Dieselmotoren die Altbesitzer noch so richtig fertigmacht. Gleiches gilt für Oelheizungen. Ich habe nach der Oelkrise 1974 ein sehr gut isoliertes Haus gekauft, vor 2 Jahren die Oelheizung, mangels wirtschaftlicher Alternativen für neue Energien, ersetzt. Und fühle mich wie Hunderttausende durch diesen Staat erpresst und genötigt. Obwohl wehrlos, werde ich mich zu wehren wissen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier