Negativzinsen werden steigen

Die nächste Rezession steht leider in der Haustür.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Kommentare

Hans Baiker

25.01.2019|23:21 Uhr

B. unterliegt in vielen seiner Beiträge einer marxistischen Denkblockade. Auch Marx, der sich nicht aus eigener Kraft überWasser halten konnte, ist nicht in sich gegangen, sondern hatseine Fehler und Schwächen in andere projeziert. So entstandenseine Schriften, die zeitlos viele Trost brachten und bringen,sich ebenso dienlich als Herrschaftsideologie erweisen. SeineStatue in Trier mit Einweihungsbrimborium (Juncker & Co) isterklärbar. B. könnte auch dabei gewesen sein, wenn nicht waren die Reisekosten zu hoch.

Hans Baiker

25.01.2019|20:03 Uhr

B. hat insofern recht, dass die Negativzinsen, als absolute Zahl gesehen, steigen können. Er verschweigt jedoch den grossenZampao im Hintergrund, wohl weil er ganz auf seiner Wellenlänge agiert. Damit ist (für die CH relevant) die EU mit ihrer Schuldenwirtschaft und ihrem Globalismus gemeint. Die Umkehr ist unmöglich geworden, woran die Linke auch gar nicht interessiert ist. Es gilt: Wohlstand ist Gift für den Sozialismus, auch B. weiss das. B. ist gegen Banken, für die Energiewende, gegen den Autoverkehr. Seine Kommentareliegen voll im Trend.

Jürg Fehr

24.01.2019|13:25 Uhr

Bei allem Verständnis für die Feigenblatt- und Hofnarr-Rolle des Altachtundsechzigers Bodenmann: Seine zum gefühlt etwa dreiunddreissigsten mal kolportierte, ziemlich steile Theorie, wonach Prof. Jordan bei der Aufhebung des Mindestkurses vor "Herrliberg" eingeknickt sei, ist nur noch langweilig und mühsam. Namhafte Ökonomen in diesem Land haben dies schon längstens widerlegt. Und sie wissen es vermutlich etwas besser als der lic.iur.-Hotelier aus dem fernen Brig ...

Rainer Selk

23.01.2019|19:34 Uhr

Undin Sierre wird sich der Boden auf mindestens 900 Meter über dem Meer anheben. Lach!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier