Ein gutes Alter

Sie ist fast so unscheinbar wie die AGB von Amazon, der Firma ihres baldigen Ex-Mannes: MacKenzie Bezos, 48 Jahre alt und nach der Scheidung um 70 Milliarden reicher.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mysterium Maudet

Kaum jemand ist in der Schweizer Politik im Ansehen so tief gesunken wie de...

Von Hubert Mooser
Jetzt anmelden & lesen

Wenn Lehrer Politik machen

Die Schule muss politisch neutral sein. Im Alltag sieht das oftmals anders ...

Von Katharina Fontana
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Georg Lips

25.01.2019|17:48 Uhr

So können Frauen ernten, ohne nennenswerte Leistungen. So aufwendig ist eine Familie ja nun auch wieder nicht. In diesen Kreisen hat man unendlich Personal und andere bezahlten guten Geister.Die Dame sollte die 70 Mia NICHT akzeptieren. Es gibt keinen Grund dazu.

Yvonne Flückiger

23.01.2019|21:48 Uhr

Die übliche Geschichte halt. Wenigstens steht Frau McKenzie nicht mit 4 kleinen Kindern auf der Strasse, weil sie dem Mann auch noch finanziell ausgeholfen hat. Und ja, 70 Milliarden helfen da weiter. Und das Alter von 48 Jahren ist auch noch gut für neue Dinge. Ich bewundere solche Frauen. Von ihnen hört man immer noch viel zuwenig, weil sie im backoffice und zuhause die Dinge managen. Das ist "biologisch abbaubar" und kommt selten in die headlines.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier