Ansprüche

Wäre Philipp Hildebrand geeignet als Präsident der Credit Suisse?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mann mit goldenen Händen

Der neue Chef des Zürcher Tonhalle-Orchesters kommt aus Estland und wo...

Von Manuel Brug
Jetzt anmelden & lesen

Wie viel ist uns Bettinas Leben wert?

Eine 600 000 Franken teure Therapie könnte ihr das Leben retten...

Von Rico Bandle und Lina Pollari (Bild)

Kommentare

Hans Baiker

25.01.2019|19:20 Uhr

Ich kann mir gut vorstellen, dass es Charaktere gibt, die denAktienkurs der CS auf CHF 1.-- sehen wollen.

Hans Georg Lips

25.01.2019|14:14 Uhr

Herr Gygi: Völlige Fehlempfehlung.Gerade dieser Herr hat explizit gezeigt, dass er die Finessen des nicht vorgeschriebenen Anstands nicht kapiert hat. Der würde dann mit den fast unendlichen finanziellen Mitteln seiner Gattin (EX Russin!) in Grosswährungsspekulationen eintauchen und am Ende noch die CS aufkaufen. Seine Karriere verläuft fehlerlos. Chapeau.

Rainer Selk

24.01.2019|19:05 Uhr

Prdon, im Arbeitszeugnis würde eine Formulierung «um ein moralisch höchst verwerfliches Verhalten gehandelt hätte» das sein, was es ist. Ein Herr Hildebrand als Chef der CS: das wäre eine unglaubliche Provokation im Nachgang zu allem, was uns von dem Herrn seinerzeit geboten wurde. Eine solche 'Kadidatur' kann doch wohl nicht wahr sein???

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier