Zauderer vom Dienst

Das Parlament führt mit dem Vaterschaftsurlaub eine neue Sozialversicherung ein. Das erhöht die Abgabenquote und schadet der Wirtschaft. Ein Referendum ist trotzdem in weiter Ferne.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Richard Müller

01.10.2019|10:21 Uhr

Die Linken wollen die Staatsquote erhöhen. Nur darum geht es. Möglichst viel Geld dem Staat zur Umverteilung zur Verfügung stellen. Natürlich kommen immer neue Forderungen, solange es noch privates Eigentum gibt. Je mehr Leute in den Genuss von umverteilten Geldern kommen, desto mehr steigt die Bereitschaft, diese Systematik zu fördern. Da inzwischen auch die Umverteilung von unten nach oben, zum Beispiel mit der finanziellen Förderung von neuen Heizungen, Solardächern usw. etabliert ist, gibt es kein Halten mehr. Die einzige mögliche Lösung wäre eine Initiative zur Begrenzung der Staatsquote.

Meinrad Odermatt

27.09.2019|13:53 Uhr

Was ist aus den Bürgerlichen geworden? Gute Frage. Die Grünen können es ihnen sagen: Rudi Dutschke über den Faschismus in der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft (1967). Wörtlich: "Der heutige Faschismus ist nicht mehr manifestiert in einer Partei oder in einer Person, er liegt in der tagtäglichen Ausbildung der Menschen zu autoritären Persönlichkeiten, er liegt in der Erziehung, kurz in der entstehenden Totalität der Institutionen und des Staatsapparats. Den letzteren zu sprengen ist unsere Aufgabe und daran arbeiten wir.“ Die geistigen Erben Dutschkes haben gerade 50 Jahre gebraucht.

Meinrad Odermatt

27.09.2019|13:34 Uhr

Reichen die 9 Monate "Erholung" nach dem Zeugungsakt nicht? Das Kind wird sich später im Erwachsenenalter mit Freude an die "tolle Zeit mit Papi" erinnern.

Roger Wipf

27.09.2019|12:32 Uhr

Die Linken wollen den Vaterschaftsurlaub noch mehr ausbauen um so das Risiko, dass ein Mann bei der Arbeit fehlt, dem Risiko einer Schwangerschaft einer weiblichen Angestellten gleichzustellen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier