Wie ein Schneeballsystem

Bundesverwaltung und Wirtschaftsverbände preisen die Einwanderung als Rettung für AHV und Altersvorsorge. Diese Rechnung geht nicht auf. Schon heute beziehen Ausländer acht Milliarden Franken aus der AHV. Tendenz steigend.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Drohnenkulissen

Atomwaffen haben Grossmächte daran gehindert, sich gegenseitig zu bekr...

Von Martin van Creveld
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rolf Kielholz

25.09.2019|16:42 Uhr

Es ist schon erstaunlich, dass derart viele politische (Fach-?)Leute, leider eben auch unter den Bürgerlichen, dem Märchen "Rettung der Altersvorsorge durch die Zuwanderung" Glauben schenken. Allein die Tatsache, dass alle Zugewanderten irgendwann einmal berechtigterweise zu Rentenbezügern werden, die ihrerseits später durch noch mehr Zugewanderte finanziert werden müssen, sollte allen, die in der Schule beim elementarsten Einmaleins nicht abwesend waren, die Augen öffnen. Dabei geht auch vergessen, dass wir von vielen Ländern um unser 3-Säulen-System beneidet werden: eigentlich unfassbar!

Hans Georg Lips

24.09.2019|17:33 Uhr

Marco B. Das System ist falsch. 1. Keine Deckelung. Gutverdiener haben ihre volle Rente und noch die ihrer Eltern finanziert. 2. Die Minimalrente ist ca. Fr. 1200, ... ohne Beiträge, zwei Geschiedene machen Fr. 5'000.-, das Ehepaar nur 3'500.-. Das ist die grösste Umverteilung, die es je gab - NACH UNTEN. 3. Möchte wissen, was Sie sagen, wenn sie 300K p.a verdienen und dann eine lächerliche AHV erhalten.

Marco B

20.09.2019|16:09 Uhr

Ja, mit der AHV hat man 1948 den im 19. Jhdt. geborenen und den bis ca. 1955 geborenen Kindern das Altwerden vergoldet. Im Wissen, dass es für spätere Jahrgänge nicht mehr aufgehen kann, wenn die Schweiz nicht wie Singapur besiedelt und in der Vertikale wachsen soll. Klar ist auch die Intention: Hält man die Pensionäre bei der Stange, ist nicht mit massgeblichem politischen Widerstand im Land zu rechnen. Jetzt soll schnell die digitale Diktatur eingeführt werden, bevor die Jahrgänge 1960-1970 ins Rentenalter kommen, sonst rumpelt's. Aber das wird es ohnehin.

Richard Müller

19.09.2019|13:34 Uhr

Die AHV war vom ersten Tag an als Schneeballsystem konzipiert. Die Zuwanderung lässt den Schneeball nur schneller rollen, insbesondere natürlich die direkte Zuwanderung in die Sozialsysteme. Darüber hinaus ist Teilzeitarbeit inzwischen sehr verbreitet. Der Staat bedient sich an höheren Einkommen so ungeniert, dass der Reiz, für viel Geld hart zu arbeiten, zusehends schwindet. Ab einem gewissen Einkommen frisst die Progression einfach zu viel weg. Der Sozialstaat kostet heute so viel, dass man sich lieber auf der Nehmer- als auf der Geberseite einrichtet. Das System zerstört sich selbst.

Marco B

18.09.2019|21:24 Uhr

Gibt es vielleicht eine Möglichkeit zu verhindern, dass Vogt und seine Kollegen im SECO dauernd solche Fake-News über die Zuwanderer und ihre Nützlichkeit bezüglich der AHV verbreiten? Unterdessen glaubt nämlich eine Mehrheit an diesen geführten Mist.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier