Öko-Hysterie

Jesus soll nicht mehr Esel reiten.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Öko-Hysterie

Jesus soll nicht mehr Esel reiten....

Von Henryk M. Broder
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Juerg von Burg

18.09.2019|19:00 Uhr

Von Sinnen sagt von Burg ;-)

Rainer Selk

17.09.2019|11:58 Uhr

Und jetzt wird in der BRD linksschreierischer Massenwahn belebt. Grönemeyer hat es in Wien im Stil vom Sozialisten Göbbels rausgebrüllt, in einer schieren Hasssprache! Das ist kaum noch zu fassen. Wohin treibt die Merkel BRD? Langsam kommen sehr ernste Bedenken, über das, was da anrollt, samt SPD Pöbel-Ralle und Konsorten. Und solche 'Triebe' wollen uns einen InstR unterjubeln? Nein, danke.

Hans Georg Lips

16.09.2019|07:27 Uhr

Die Deutschen wandern in Massen hier ein.Immer noch. Wenn er in die Schweiz einwandert halbiert er seinen "ökologischen Fussabdruck" von 10 Tonnen CO2 in D. auf nur noch 5 Tonnen in der vorbildlichen Schweiz. Einmal hier beginnt er uns mit seinem Besserwissertum anzupöbeln. Deutsche sind die wahren Klimaflüchtlinge. So produzieren 3 Mio Einwanderer hier 15 Mio To pro Jahr, in 20 Jahr 300 Mio To. Würden wir eine Million Ausländer zurückschicken (100 Mio To CO2 in 20 J.)hätten wir alle sog. Umweltprobleme gelöst und könnten uns wieder auf die Schweiz konzentrieren. Warum sagt das niemand?

Marco B

14.09.2019|19:17 Uhr

'Die Industrielle Revolution war erst der Anfang einer Revolution, so EXTREM und RADIKAL, wie sie nur je den Geist von Sektierern befeuerte, aber dieses neue Glaubensbekenntnis war durch und durch materialistisch und vermeinte, alle menschlichen Probleme könnten durch das Vorhandensein einer unbeschränkten Menge materieller Güter gelöst werden.' Karl Polanyl, The Great Transformation, Politische und ökonomische Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen. --- Industrie 2.0, die Fortsetzung der extremen und radikalen Revolution.

Rainer Selk

14.09.2019|10:38 Uhr

Ein Teil der BRDler treibt die Dinge bis zum Exzess + das gilt vor allem für die linksgrün bigotte Fatalistenideologiesektiererei, die sich selbst widerspricht + zum Stillstand führt. Unendliche Quatscherei in BRD MSM Foren, die nirgends hinführen + nicht mal mit dem Ergebnis: gut haben wir mal wieder palavert, enden. Das 'Klima' in der BRD ist durch eine linke Minorität vergiftet, jenseits von CO2 Geschwafel. Die wollen alles sofort zum Nulltarif. Elektroautos erweisen sich als gewaltiges Risiko. Darüber schweigen Grüne 'Limmat-Kobolde' ... Chance für die Schweiz?!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier