Intern

Sie sei gerade in ihrer «Haushaltswoche», sagte eine gutgelaunte Alice Weidel, als sie in einem Landgasthof im Kanton Schwyz zum Gespräch mit Roger Köppel und Rico Bandle eintraf. Die Co-Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag hatte frei von der Politik und konnte sich ein paar Tage ganz ihrer Familie widmen. Wirklich entspannend war dies für sie aber nicht. Einige Tage zuvor hatte der Blick ihren Wohnort öffentlich gemacht, in der Folge trafen Drohbriefe ein, die Polizei musste eingeschaltet werden. Weidel, die in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung lebt und zwei Kinder grosszieht, hat bislang kaum etwas über ihr Privatleben preisgegeben. Erstmals erzählt sie nun, wie sie damit zurechtkommt, eine der meistangefeindeten Politikerinnen Deutschlands zu sein, und wie dies ihre Familie tangiert. mehr

Ronja Jansen heisst die neue Chefin der Schweizer Jungsozialisten. Sie übernimmt das Amt von Tamara Funiciello, die mit aufsehenerregenden Aktionen (BH-Verbrennung) und steilen Aussagen («079», der Sommerhit von 2018, sei sexistisch) die Journalisten bei Laune hielt. Medienlieblinge waren auch Cédric Wermuth und Fabian Molina. Sie nutzten das Juso-Präsidium als Sprungbrett für den Nationalrat. Wenn Jansen auch nur halb so viele Schlagzeilen provoziert wie ihre Vorgänger, wird sie bald national bekannt sein. Die Weltwoche hat Jansen in Bern getroffen, um sich mit ihr über den Sozialismus zu unterhalten. Nach dem Gespräch, auf dem Weg zum Bahnhof, trat unvermittelt eine Frau auf sie zu: «Ich wünsche dir alles Gute.» Jansen reagierte überrascht: «Das ist das erste Mal, das mich jemand auf der Strasse erkennt.» mehr

Verschwörung lag in der Luft, als Urs Gehriger letzte Woche das Parlament in Westminster besuchte. Eben hatte eine Revolte in der eigenen Partei Boris Johnson der Regierungsmehrheit beraubt. Nun ging die Opposition ans Werk, um den Premier zu Fall zu bringen. Auf Einladung eines mit ihm bekannten Lords bewegte sich Gehriger unter rhetorischen Scharfschützen und adligen Fallenstellern und kommt zum Schluss: Die Wiege der parlamentarischen Demokratie in Westminster ist zur Farce geworden. Der Einzige, der den Volkswillen umzusetzen bereit ist, ist Boris Johnson. mehr

Donald Trump sagt es schon lange, und in rechten Internetforen gilt es als Tatsache: Internetgigant Google setzt seine geballte Macht für eine politisch linke Agenda ein. Was ist dran an der Theorie? Mit einer Portion Skepsis machte sich Florian Schwab an die Untersuchung. Er trug die neuesten Fakten und Erkenntnisse zusammen. Zum Realitätscheck aktivierte er Drähte nach Kalifornien, unter anderem zu dem in Stanford forschenden Starhistoriker Niall Ferguson. Er erreichte ihn kurz vor dessen Abflug von San Francisco nach New York. mehr

Vor zwanzig Jahren debütierte Ildikó von Kürthy mit «Mondscheintarif». Mit ihrem neuem Roman ist der Bestsellerautorin wieder ein Coup gelungen: «Es wird Zeit» stieg in der ersten Woche in der Spiegel-Bestsellerliste direkt auf Platz zwei ein. «Das ist mir noch nie gelungen», sagte von Kürthy sehr glücklich zu Claudia Schumacher, als diese sie in ihrer Hamburger Stadtvilla besuchte. Im neuen Buch geht es um die weibliche Mittlebenskrise. Der Humor ist der alte geblieben – die Themen sind ernster geworden. Doch wie immer bei von Kürthy darf die Leserin auch diesmal mit einem Happy End rechnen. mehr

Ihre Weltwoche

Lesen Sie auch

Öko-Hysterie

Jesus soll nicht mehr Esel reiten....

Von Henryk M. Broder
Jetzt anmelden & lesen

Im Ruhestand

General «Mad Dog» Mattis weigert sich, seinen alten Boss anzusc...

Von Amy Holmes
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier