Sozialismus

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Spitäler: 41 Mal Rennaz reicht aus

Im Chablais eröffnen die Kantone Wallis und Waadt ein neues Spital f&u...

Von Peter Bodenmann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Dancer

10.09.2019|15:36 Uhr

Sozialismus heute definiert, ist Aneignung ohne Leistung zu erbringen! Soziales Handeln jedoch ist noch längst kein Sozialismus; nur - zwischen Nehmen und Geben sollte ein gewisser Konsens bestehen u. dieser wurde klar durch die Banken- und andere Wirtschaftskreise massiv verletzt. Die Konsequenzen werden verheerend sein! Die Staaten werden zunehmend unregierbar ... Chaos od. Diktatur? Was wünscht Ihr?

Rainer Selk

08.09.2019|07:40 Uhr

@v. Burg. Alles fängt in den Gedanken, im Geist, an. Wer sich das zu Nutze macht, kann Denkstrukturen leiten + Geldbeutel aktivieren. Beide spielen eine grosse Rolle, viel mehr als der 'Erlösungsgedanke', mit gelangweilten 'Theologen', deren 'Aktivitäten' in 95% aller Fälle nichts mit 'Geistlichkeit' zu tun hat, aber viel mit Kundschaften + Abzocke. Das Ergebnis: Gleichgültigkeit, Oberflächlichkeit, Egoismus, bibl. Verdrehung, 'Popanz-Promenaden', alles zugeschmiert mit Hochmeinungstheologie + Sozialismus. Bezahlen Sie das 'gelassen' weiter J. v. Burg.

Juerg von Burg

07.09.2019|21:45 Uhr

Rainer Selk: Geht's auch ein wenig gelassener?

Rainer Selk

06.09.2019|07:33 Uhr

Die posthume Sozialismusunterstelllung des werten Pfr. Ruch ruft schreiende Lachanfälle hervor. Solche Dinge waren damals der Ausfluss von familiärem Verständnis + selbstverständlicher gegenseitiger Hilfe bis in das Staatsverständnis hinein. Sozialisitscher Chabis wurde erst vor ca. 100 Jahren hineingemarxt + gierig von linksextremen Spinner- + Ewigschuldpastoren 'aufklärerisch' verdreht übernommen. Marx + Politik versus NT: das ging nie auf bzw. führt vor allem in der BRD zu kirchlichem 'Packverständnis' der EKD. Widerlich!

Meinrad Odermatt

04.09.2019|22:34 Uhr

Damit das Soziale sozial ist und nicht sozialistisch, muss es sozial sein. Das heisst, nicht gesetzlich verordnet. Dann verliert es das Soziale und wird zur Industrie. Menschen sollten sich keine Menschen halten dürfen. Keine Spezies tut so etwas.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier