Wie frei darf Hongkong bleiben?

Die Protestbewegung gibt kein einheitliches Bild ab. Aber sie erzwingt eine Antwort auf die wichtigste Frage.Das Drehbuch der Demonstranten ist – anders als Dominic Green hier kürzlich darlegte – genau richtig.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Freude am Hallux

Die Berliner Schriftstellerin Katja Oskamp erklärt ihren Lesern die Se...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Ulrich Meyer

11.09.2019|10:57 Uhr

Dass viele Uni-Professoren den Krawall in Hongkong bejahen, ist bekannt. Aber dass Henrique Schneider als Vizedirektor des Schweizerischen Gewerbeverbands öffentlich eine Meinung vertritt, die höchstwahrscheinlich gegen die Interessen der Mehrheit der Glieder des Verbandes geht, ist wirklich eine Zumutung!

Markus Dancer

10.09.2019|15:25 Uhr

War kürzlich gerade dort. Hongkong "darf" ZERO FREI bleiben! Hongkong ist kein Handelsplatz mehr, sondern ist zur Immobilien- u. Verwaltungs-Hydra verkommen. Daher setzen die Chinesen auch nicht auf Hongkong, sondern auf das Linientreue Shenzhen. Hongkong geht schweren Zeiten entgegen! Die Tage des Systems 1 Land 2 Systeme sind gezählt u. dem Westen ist es genau genommen egal!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier