Soll man Cannabis legalisieren?

Der Bundesrat befürwortet Pilotstudien über mögliche Folgen eines straffreien Cannabiskonsums. Ein Blick auf die USA zeigt die Risiken einer völligen Freigabe.Die Schweiz sollte auf ihre bewährte Drogenpolitik setzen. Der Bundesrat befürwortet Pilotstudien über mögliche Folgen eines straffreien Cannabiskonsums. Ein Blick auf die USA zeigt die Risiken einer völligen Freigabe. Die Schweiz sollte auf ihre bewährte Drogenpolitik setzen.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

Kommentare

Ernst Jeker

13.08.2019|10:53 Uhr

Wer Cannabis konsumiert wird unweigerlich mit Drogenhändlern harter Drogen in Kontakt kommen, denn diese sind in den Cannabiskreisen gut vertreten. Daher ein rigoroses Nein zur Legalisierung und da muss man der SVP einen Kranz winden, sie scheint die einzige Partei mit gesundem Menschenverstand zu sein. Man müsste den politischen Befürwortern fast unterstellen, dass sie selbst Cannabiskonsumenten sind oder einer Lobby verpflichtet und sich daher für die Legalisierung einsetzen. Auffallend dabei, die Befürworter kommen alle aus der rot-grünen Ecke oder sind linksorientierte Bürgerliche.

Josef Huber

09.08.2019|17:43 Uhr

Was genau bedeutet eigentlich “Legalisierung“? Bisher glaubte ich, Legalisierung sei die Umsetzung irgend eines Vorganges oder einer Handlung in ein Gesetz. Wenn ich aber danach google, bekomme ich die Erklärung, dass es sich dabei auch um die Aufhebung eines Verbotes handeln kann. Wenn also der Genuss von Cannabis nie verboten worden wäre, müsste man ihn auch nicht legalisieren, oder?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier