Geschlechterkampf auf dem Bauernhof

Anne Challandes ist die oberste Bäuerin im Land. Die gelernte Anwältin weiss, wo die Landfrauen der Schuh drückt. Für mehr Frauenrechte legt sie sich mit den Bauern an.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Da wächst dir das Hirn»

Anja Zeidler, 25, war die Anabolika-gestärkte Fitness-Königin der...

Von Michael Bahnerth und Roman Zeller
Jetzt anmelden & lesen

Warum syt dir so ehrlech?

Schweizer Forscher und Studenten haben mit einem genialen Experiment weltwe...

Von Alex Baur
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

28.07.2019|19:15 Uhr

>> "...ein grosses Privileg - es ist genau das, was ich wollte." - Eine durch und durch ehrliche Haut, unsere Landfrauenverbands-Präsidentin und Anwältin. Und die übergewichtige Hündin Mika auf dem Bild in der Druckausgabe beschwert sich bestimmt nicht über mangelnde Rechte.

Hans Baiker

26.07.2019|15:34 Uhr

Bei 2 Bauernfamilien hatte ich guten Einblick in die Verhältnisse. Bauer und Bäuerin waren im Alter gleich gut versorgt, ohne dass darüber je diskutiert worden wäre. Die Rentabilität rechnet sich auch über den Maschinenpark. Wer nicht mithalten kann, muss aufgeben. So einfach ist das.

Jürg Brechbühl

25.07.2019|13:48 Uhr

Mir unveständlich, dass die Bauersfrauen nicht automatisch Teilhaber im Geschäft sind. Man kann dabei problems das Grundeigentum vom übrigen Betriebsvermögen abtrennen, damit es kein Gschtürm gibt, von wegen, wenn der Bauernhof vom Mann geerbt wurde. Das würde andere Fragen auch in Ordnung bringen: Vor mehreren Jahren reklamierten die vom Bäuerinnenverband, dass die Männer superteure Maschinen kaufen, sich verschulden und die Frauen müssen dann im Coop an der Kasse schuften, um diese Schulden abzuzahlen. Sie forderten, dass solche Kaufverträge von beiden gemeinsam unterschrieben werden müssen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier