Retten die SBB die Zürcher Goldküste vor mehr Fluglärm?

Wenn es so weitergeht, starten und landen in Kloten bald einmal fünfzig Millionen Passagiere.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Knausgård und meine Mutter

Mein Lieblingsschriftsteller Karl Ove Knausgård ist fünfzig gewo...

Von Anton Beck
Jetzt anmelden & lesen

Schweigen wäre Gold

In den USA brechen rhetorische Dämme – die Kontroversen laufen a...

Von Amy Holmes
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

18.01.2019|09:47 Uhr

Man baue in Sierre einen internat. Flugplatz zur Verteilung des Lärms auch über Matrazenlager von Hr.B. und befördere dann die Menschen per UFO Drohne nach Zürich. Aber wie der 'Strassenverkehr' oberhalb des Lagers geregelt wird, Bleibt Hr. B. schuldig. Über den Wolken ist die Freiheit grenzenlos....? Oder gehören die Matrazen von Hr. B. bereits der EU?

René Sauvain

17.01.2019|18:46 Uhr

Wie viele der 50 Millionen sind Migranten, welche uns von der EU zugeteilt worden sind?Betr. Fluglärm sich bitte direkt an Hr. Ospel wenden, welcher die Swissair für einButterbrot der Lufthansa verkauft hat!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier