Wer ein Schweizer ist

Die Gedanken des jungen Gottfried Keller über unsere Nation sind leidenschaftlich und reif zugleich. Seine Definition des Schweizertums ist so aktuell wie je.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Was bedeutet Lagarde?

Die Französin Christine Lagarde soll künftig Herrin über die...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Offenbarungseid im Bundeshaus

Erstmals räumen Bundesrat und Ständerat ein, dass die Energiestra...

Von Hubert Mooser
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Georg Lips

12.07.2019|14:48 Uhr

Das ist natürlich Kabis und würde so nach der Masseneinwanderung und der Masseneinbürgerung so nicht mehr gesagt werden. Ich beobachte Ausländer seit 80 Jahren und stelle als Altschweizer fest, dass eine eingebürgerte Familie 3-4 Generationen braucht, bis sie echt schweizerische Ansätze zeigt. Die Gratis-Masseneinbürgerung ist ein Betrug am Schweizer. Blochers Vorfahr zahlte noch zwei Jahressaläre, heute zahlt man kaum einen Wochenlohn. Die Schweiz wird verscherbelt von sog. Schweizern. Dabei sind es Landesverräter und -verkäufer. Kein anderes Land macht das so, keines.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier