Trump senkt Deutschlands CO2

Trump wollte die Nord-Stream-Pipeline verhindern. Um amerikanisches Flüssiggas zu liefern. Erfolglos.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Wieweit folgen Wissenschaftler dem Herdentrieb?

In der Forschung gibt es starke Anreize, sich ähnlich zu orientieren w...

Von Thorsten Hens

Kunstturner der Aussenpolitik

Ignazio Cassis will die Aussenpolitik der Schweiz neu ausrichten: Sie soll ...

Von Erik Ebneter
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Brigitte Miller

13.07.2019|13:47 Uhr

Während wir einerseits permanent dazu angehalten sind unseren CO2-Verbrauch zu senken, bauen nordeuropäische Staaten andererseits immer neue Torfkraftwerke und legen die Moore trocken – und damit auch gigantische CO2-Speicher, die elementar für unser Klima sind. Die Moore speichern in ihrem Torf mehr als alle Wälder zusammen. Durch den Abbau wird der Kohlenstoff nach Tausenden von Jahren plötzlich freigesetzt und verändert das Klima. Fachleute schätzen, dass die entwässerten Moore die Ursache für einen Drittel der Treibhausgase sind. Wer spricht davon? Aus "Magie der Moore".

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier