Lieblingsprügelknabe Schweiz

Der Brexit ist für Brüssel eine massive Bedrohung. Die Briten sollen bestraft, den Schweizern soll eine Zwangsjacke verpasst werden. Ich war selber an EU-Strafexpeditionen nach Bern dabei.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Markus Dancer

11.07.2019|16:54 Uhr

Trotz allem: Die Mehrheit des BR's, des NR's u. die ges. Verwaltung ist EU-hoerig und will den Unterwerfungsvertrag unterschreiben. Ja, sie versuchen sogar, diesen am Buerger vorbei zu schleusen (ohne Abstimmung)! 2050 werden die Eidgenossen eine Minderheit im eigenen Land sein. Was dann ist wissen die Goetter! Wenn das nationale Bewusstsein nicht wieder Teil der "Swissness" wird, das Kinder kriegen u. Familie wieder "normal" wird und Migranten, die im Land bleiben wollen sich nicht zu 100% ASSIMILIEREN, wird die CH verschwinden! Die Menschen und das was sie sind und machen macht die Schweiz aus!

Hans Georg Lips

11.07.2019|14:26 Uhr

Was er nicht sagt, weil er die Geschichte ignoriert ist, dass Frankreich schon einmal "Besitzer " der Schweiz war (Napoleon!) und die Schweiz am Wiener Kongress verlor. InstA ist der einfachste und billigste Weg, die Schweiz mit "ambiguities" zu erwischen und sie untertan zu machen. Nur Idioten sehen das grosse Spiel nicht. Der Makaroni ist treibende Kraft, er dirigiert, die Deutschen gehorchen und sind Helfershelfer. Diesen Vertrag muss man zurückweisen. Punkt.

Yvonne Flückiger

10.07.2019|19:28 Uhr

Aussenseiter wurden schon immer verfolgt und ausgegrenzt. Erst im Nachhinein hat sich oft gezeigt, dass sie Recht hatten. Die besten Denker wurden oft ebenfalls als Erstes eliminiert. Die Schweiz hat 2 Weltkriege fast unbeschadet überlebt, sie wird auch diese Strafaktionen wegstecken. Hoffentlich! Ausser, sie wird auch von Innen zermürbt. Diese Befürchtung ist leider nicht ganz von der Hand zu weisen. Es hat da Kräfte ... Aber das war in den 2 Weltkriegen ja auch nicht anders. Hoffentlich bleibt die Schweiz vernünftig und lässt sich nicht erpressen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier