Qualitätsjournalist ausser Dienst

Felix E. Müller, langjähriger Chefredaktor der NZZ am Sonntag, schrieb einen schludrigen Lexikonartikel über alt Bundesrat Moritz Leuenberger. Unangenehm ist der Fall auch für die NZZ, wo Müller bis heute als Berater wirkt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Rolf Kielholz

08.07.2019|19:08 Uhr

Der "Qualitätsjournalist" Felix E. Müller war schon zu seinen NZZ-Zeiten ein regelmässiges Ärgernis. Er tat sich regelmässig als SVP/Blocher-Basher hervor: Von eingefleischten FDP-Mitgliedern natürlich mit grosser Zustimmung begleitet. Er war für mich einer von mehreren Gründen, nach jahrelangem NZZ-Lesen das einstmalige Qualitätsblatt nicht mehr zu abonnieren, was, zugegeben, nicht gerade weltbewegend ist. Es scheint, dass man ihm offenkundige "handwerkliche Unsauberkeiten" vorwerfen muss: nicht gerade ein Gütezeichen für einen sich selbst hoch eingeschätzten Selbstdarsteller ...

Marcel Egli

04.07.2019|19:09 Uhr

Ausgerechnet der FDP-Bundesrat stoppt die Pilatus-Werke. Soweit die Partei, welche uns Tag ein Tag aus beim Rahmenvertrag mit dem Verlust von Arbeitsplätzen bedroht. Dieser Fall zeigt doch, dass die FDP alles tut, damit Arbeitsplätze in die benachbarten EU-Staaten abwandern.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier