Geopolitik bei Weisswein

Jean-Philippe Gaudin will den Nachrichtendienst des Bundes stark ausbauen. Der Bundesrat bremst, aber im Parlament kommt der flamboyante Spionagechef mit seiner unverblümten Art gut an.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Hans Georg Lips

08.07.2019|11:25 Uhr

Glaubt jemand dieser Plauderei würde ernst genommen? Ernst genommen von Geheimdienstchefs der anderen Länder oder der USA. Gaudin ist nur die Fortsetzung all dieser Geheimdienst Heinis, die uns weltweit lächerliche gemacht haben. Nur, jetzt sitzt der, der uns lächerlich macht auf dem obersten Stuhl. Welche Posse, wieviel verdient der? So um Fr. 300'000.-?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier