Angriff aus Paris

Für Finanzminister Ueli Maurer wird es ungemütlich.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«We’re seeing a creative destruction»

“The center has collapsed. The Populist Nationalist parties are, now,...

by Urs Gehriger

Im Schatten der Superfrauen

Der Ruf nach Diversität im Berufsleben hat die Chancengleichheit von M...

Von Katja Rost
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Juerg von Burg

10.06.2019|16:15 Uhr

Ja Herr Müller, ein Klüngel von Gleichgesinnten - alles Berufspolitiker finanziert durch "Mutter" Staat und die meisten ohne eigene politische Überzeugung. Man sollte Berufspolitik abschaffen, wenn möglich weltweit. Hier wäre ich, im Gegensatz zu vielem, für eine Schweizer Vorreiterrolle!

Richard Müller

08.06.2019|11:24 Uhr

Die OECD wird immer mehr zur zentralen Organisation eines Steuerkartells, das als hochgradig kriminell eingestuft würde, wenn dahinter nicht staatliche Akteure stehen würden. Wettbewerb ist den Steuervögten ein Gräuel. Weil über den meisten Staaten längst der Pleitegeier kreist, wollen sie die totale Kontrolle über die Finanzen sämtlicher Personen und Firmen an sich reissen. Was als Steuerharmonisierung schöngeredet wird, ist nur ein weiterer Schritt hin zur totalen globalen Abzocke im Geiste sozialistischer Allmachtsansprüche. Ein Veto von Ueli Maurer wäre die einzig richtige Antwort.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier