Sex nach Vertrag

Genügt ein Nicht-Nein? Oder braucht es ein Ja? Ein lautes oder ein leises? Über die Frage, wann man straflos Sex haben darf, debattiert zurzeit die halbe Schweiz.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Gina-Lisa sagt nein

Nach der Kölner Silvesternacht hat Deutschland sein Sexualstrafrecht v...

Von Gisela Friedrichsen
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Richard Müller

02.06.2019|09:10 Uhr

Giftmord hat einen schalen Beigeschmack. Deshalb versuchen Frauen vermehrt, ihre Rachelust mit Hilfe der Justiz zu befriedigen. Was gibt es Schöneres, als dem verhassten Mann ein Sexualdelikt anzuhängen, um ihn gesellschaftlich und wirtschaftlich zu ruinieren? Natürlich soll er zur Strafe auch noch ein paar Jahre lang eingekerkert werden. Mit der gewünschten Verschärfung des Sexualstrafrechtes könnten die Frauen ihre Rachegelüste noch viel einfacher ausleben. Und Amnesty International ist ganz vorne mit dabei. Wo war denn der gütige Verein, als Jörg Kachelmann öffentlich zermalmt wurde?

EPAC Services AG

31.05.2019|19:55 Uhr

Gott sei Dank waren wir in den 70iger und 80iger Jahren so richtig jung. Meiner sehr attraktiven Frau wurde noch nie Übles angetan. Sie sagte, dass man wirklich schon im Vorfeld eindeutige Zeichen setzen kann. Nicht einzusehen, warum das erst im Schlafzimmer, sic! stattfinden soll.

Walter Mittelholzer

29.05.2019|16:04 Uhr

So, so, man soll also "im Voraus regeln, was wir miteinander vorhaben und wie lange die Sache dauern darf". Toent irgendwie nach Puffbesuch. Ist aber in der heutigen Zeit eventuell gar keine schlechte Idee und koennte langfristig weniger teuer zu stehen kommen.

Markus Dancer

29.05.2019|09:45 Uhr

... also in Zukunft nur noch Sex mit Video-Beweis!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier